Schiffstaufe im Kindergarten St. Johannes

Schiffstaufe im Kindergarten Ittling St.Johannes
Man konnte sich dem Eindruck nicht entziehen, aber das Hafen Jubiläum in Straubing-Sand, hinterlässt anhaltende Spuren. Letze Woche wurde im Beisein von Ehrengästen, ein Spielgeräte-Schiff auf den Namen „Josie“ von Stadtpfarrer Stefan Altschäffel getauft. In den einleitenden Worten zur „Schiffsweihe“ von Frau Alexandra Krä, wurden die vielfältigen Möglichkeiten dieses Schiffes erwähnt. So bietet diese Holzbauweise abwechslungsreiche Klettermöglichkeiten, hiervon machte Stadtpfarrer Stefan Altschäffel gleich Gebrauch. Eine Rutsche sowie andere Gegenstände am Schiff verdeutlichen eindrucksvoll die Vielfalt von Rollenspielen für Kinder. Endlich kamen die Kinder zu Wort und sangen das Lied „Auf der Donau kommst du nach Straubing – zum Hafen nach Ittling in den Kindergarten, den do is schee…“! Nun erfolgte die „Schiffsweihe“ durch Pfarrer Stefan Altschäffel. Mit dem Gebet „Gott, Herr über Wellen und Meer…der Bitte „dieses Schiff solle immer den rechten und sicheren Kurs halten..“ und dem Gleichnis von Jesus, der im Boot schlafend liegt, weckte Pfarrer Stefan Altschäffel die Neugier aller Kinder auf ein Bootsabenteuer. Erwartungsvoll waren die Kinder beim Flaschenwurf, mit dem die Taufe und die Segnung vollzogen wurden. In ihrem Grußwort brachte die Elternbereitsvorsitzende Frau Johanna Christ-Ponnath, ihre Freude zum Ausdruck, nach langer Zeit wieder einmal eine kleine Feier im Kindergarten gemeinsam mit den Kindern erleben zu dürfen. Die Kindergarten Beauftragte der Stadt Straubing, Stadträtin Katharina Dilger konnte Ihre Freude nicht verbergen. Sie zollte allen Verantwortlichen großes Lob und beim Lied „Wellerman“ sang sie begeistert mit den Kindern mit. Wer genau hinhörte und lauschend zusah, konnte schnell mitbekommen, wie die Kinder bei dieser Schiffstaufe, gedanklich Schiffsreisen planten. Man konnte förmlich aus den Augen lesen, wer wann und wie auf dem Schiff seine Begeisterung ausleben wird. Dieses Schiff wird wohl für manchen ein Spielort als wilder Pirat oder als ruhiger Ort für sinnliches treiben auf hoher See werden. Wohin werden wohl all die Kinder in Zukunft mit diesem Schiff unterwegs sein? Viele Kinder staunten, als Stadtpfarrer Stefan Altschäffel weiß blau gekleidet mit Kapitänsmütze, das Ruder des Schiffes erklommen hatte. Zum Schluss wurden alle Gäste sowie die Kinder Corona gerecht bewirtet.

Theodor Huber

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top