Erstkommunion in der Pfarrei Ittling

Der Kommuniontermin Anfang Juli war durchaus ungewöhnlich. Der allgemeine Lage geschuldet, wartete Pfarrer Stefan Altschäffel in Ab-stimmung mit den Familien bis in den Sommer zu, die Erstkommunionkinder der Pfarrei Ittling zum Tisch des Herrn zu führen. Doch das War-ten hat sich gelohnt. In unbeschwerter Atmosphäre durften die 21 Kinder ihren großen Tag feiern. In zwei Gruppen aufgeteilt, empfingen sie zum ersten Mal mit großer Freude den Leib Christi. Im Predigtgespräch erschloss der Pfarrer zusammen mit den Kindern die wunderbare Stelle aus dem Matthäusevangelium, da Jesus vor den Augen der verängstig-ten Jünger über den See wandelt. Petrus möchte dieses Abenteuer auch erleben, was nur im Blick auf Jesus möglich ist. Diese Geschichte, so stellte man fest, hat eine tiefere Bedeutung: Unser Leben gleicht doch einer Bootsfahrt. Und die ist nicht immer heiter und schön sondern bewegt. Sie kennt das Auf und Ab sowie den Gegenwind. Wenn wir auf Jesus schauen und seine rettende Hand ergreifen, können wir das Le-bensabenteuer bestehen. Genau dieses wird in der Eucharistie geschenkt. Jesus kommt in seiner Gegenwart in Brot und Wein auf uns zu, wie um mit den Worten des Evangeliums zu sagen: „Vertrau mir, ich bion da.“ Die Liturgie wurde mitgestaltet von den Kommunionkindern selbst, welche die Texte zum Kyrie, zu den Fürbitten und zur Kommuni-onmeditation vortrugen sowie durch Mitglieder der Jugendband der Pfarrei Ittling unter Leitung von Gemeindereferentin Barbara Iberer und Kirchenmusiker Stefan Seyfried, die sehr berührende und mitreißende Gesänge darboten und den Gesang der Gemeinde gekonnt anführten. Der festliche Tag klang aus mit der Dankandacht am späten Nachmittag.

Vorausgegangen war in einer Schülermesse die Feier des Taufgedenkens der Kommunionkinder mit Pfarrer i. R. Heiner Zeindlmeier und Gemeindereferentin Barbara Iberer.

Ein Hinweis zu den Fotos aus der Pfarrkirche: Die Mindestabstände zwischen Personen verschiedener Haushalte wurde eingehalten. Lediglich Personen gleichen Haustandes sowie voll Geimpfte und Genesene waren von der Abstandspflicht befreit.

Sämtliche Aufnahmen hat Karin Winter gefertigt, der ein herzlicher Dank gilt für das Bereitstellen der Fotos.

Fotobestellung von der Erstkommunion/ Gewandrückgabe
Donnerstag, 15. Juli
Die von Frau Winter angefertigten Fotos können zu folgenden Zeiten im Pfarrheim besichtigt und bestellt werden. Dieses Mal wird bei der Bestellung gleich bezahlt, da die Fotos dann versandt werden (bitte Geld mitbringen).
Folgende Zeiten sind geplant:
15.00 Uhr für die Kommuniongruppe 1
16.00 Uhr für die Kommuniongruppe 2
Zugleich bitten wir bei der Gelegenheit um die Rückgabe des liturgischen Gewandes im Pfarrheim.

 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top