Katholischer Frauenbund Ittling
Zweigverein Ittling

Vorstandschaft:
Margit Plank
Tel. 09421/923498

Gabriele Dotzler
Tel. 09421/60268

Aufgrund Corona finden derzeit keine öffentlichen Veranstaltungen des Frauenbundes statt.

Berichte

Solibrot-Aktion des KDFB

Der KDFB engagiert sich gegen die Gentialverstümmelung

Der KDFB-Zweigverein St. Johannes in Ittling engagiert sich gegen die Genitalverstümmelung von Frauen und Mädchen und unterstützt daher die Solibrot-Aktion, die der KDFB- Bundesverband und das katholische Werk der Entwicklungszusammenarbeit MISEREOR gemeinsam bundesweit durchführen.
Als Kooperationspartner hat der KDFB- Zweigverein die Bäckerei Artmeier gefunden.

Von Aschermittwoch (26.02.2020) bis Karsamstag (11.04.2020) wird das Solibrot dort gebacken und verkauft.

Bundesweit haben sich Bäckereien bereit erklärt, während der Fastenzeit ein so genanntes „Solibrot“ zu anzubieten. Dabei handelt es sich entweder um ein Brot nach neuem Rezept oder um ein Brot aus dem üblichen Sortiment, das mit einem Benefizanteil, einer Spende von 50 Cent pro Brot, verkauft wird. Die Kunden unterstützen durch den Kauf des Brotes ein Projekt zur Förderung von Frauen und Familien in Afrika, Asien und Lateinamerika. Die Solibrot-Aktion ist Bestandteil der bundesweiten Fastenaktion, die jährlich von MISEREOR durchgeführt wird. In diesem Jahr steht sie unter dem Motto „Gib Frieden“.

„Gerade als Frauenbund stellen wir uns auf die Seite von Frauen und Mädchen, um sie vor diesem grausamen Ritual der Verstümmelung ihrer Genitalien zu schützen.
Mit Ihren Spenden werden Informations- und Beratungsstellen errichtet, Jugendcamps organisiert, umfangreiche Aufklärungsarbeit auf allen gesellschaftlichen Ebenen betrieben, Beschäftigungsmöglichkeiten für ehemalige Beschneiderinnen geschaffen und betroffene Frauen unterstützt“. Margit Plank, Vorsitzende des Zweigvereins, appelliert: „Mit der Spende von 50 Cent pro Brot unterstützen Sie mutige Frauen in Ägypten, Äthiopien, Mali und Tansania, die für die Abschaffung des grausamen und höchst gesundheitsschäd-lichen Rituals der weiblichen Beschneidung kämpfen und für ein selbstbestimmtes Leben der Frauen und Mädchen in der Gesellschaft eintreten“.

Besonders freut sich der Frauenbund Ittling, dass die Bäckerei Artmeier mit Bäcker- meister Florian Artmeier an der Spitze ihre Bereitschaft erklärt hat, während der gesamten Fastenzeit ein Solibrot anzubieten. Damit werde ein deutliches Zeichen für mehr Solidarität weltweit gesetzt, so Margit Plank, Sie hofft, dass möglichst viele Ittlinger in der Fastenzeit Solibrote kaufen. Ihre Spende hilft dabei, diese grausamen Verletzungen des Menschenrechts auf körperliche Unversehrtheit aus der Welt zu schaffen. Solibrot heißt: Backen. Teilen. Gutes tun.

Margit Plank

Scroll to Top