Kommunionkinder 2020

Erstkommunion 2020

20 Kinder feiern erste Heilige Kommunion

Erstkommunionkinder 2020 Gruppe 3
Erstkommunion 2020 Gruppe 1
EK Kinder Gruppe 1

Endlich Erstkommunion

Der Begriff „Ton“ hat in Zeiten von Corona vielerlei Bedeutungen hinzugewonnen. Bei den 20 Kommunionkindern in St. Johannes, spielte dieses Wort eine herausragende Bedeutung. Corona bedingt wurde die Erstkommunion entschleunigt. Dies zeigte sich zum einen am Termin und zum anderen an den drei kleinen Gruppen, die Samstag und Sonntag jeweils mit ihren Familien dieses Tag begehen durften. Der Tag wurde von allen herbeigesehnt, wobei die Kinder die „Sehnsucht“ nach der Kommunion schon gar nicht mehr erwarten konnten. So durften endlich Selina Aigner, Wiktoria Baldyga, Lisa Bauer, Sophia Bauer, Leo Baumgartner, Anniko Bernauer, Tessa Bernauer, Florian Czisch, Lukas Dünzl, Emma Gerl, Kilian Gross, Michael Huber, Hanna Jung, Emilia Kieffer, Dominika Parol, Ena Perkovic, Julian Redl, Joelina Rietzschel, Ludwig Schwarz und Lukas Schweda am gemeinsamen Gottesmahl teilhaben. Als Leitsatz „Wir sind ein Ton in Gottes Melodie“ wurde ein Gedanke gewählt, der in viele Richtungen weist.

Du bist ein Ton in Gottes Melodie

Nachdem die Kommunionkinder ihre Plätze eingenommen hatten, wurden die Kommunionkerzen von Pfarrer Stefan Altschäffel durch Entzünden während des feierlichen Glorias zum Leuchten gebracht. Nach dem Taufgedächtnis trugen Kinder Kyrierufe vor. Die Lesung war dem Kolosserbrief entnommen und trug Erbarmen, Güte, Demut, Milde und Geduld als Attribute eines Lebens im Einklang mit der Melodie Gottes vor. Die ansprechende Predigt von Pfarrer Stefan Altschäffel war geprägt vom jenem Leitsatz dieser Erstkommunion. Pfarrer Stefan Altschäffel gelang es mit einem Predigtgespräch den Kindern und Erwachsenen verständlich zu vermitteln was damit gemeint ist, dass wir ein Ton in Gottes Melodie seien. Jesus war ganz hingegeben an die Stimme des himmlische Vaters und machte dessen Melodie vernehmbar in dieser Welt. In der Heiligen Kommunion nehmen wir mit Jesus diese Synphonie in uns auf. Pfarrer Stefan Altschäffel verwies auf den heiligen Ignatius von Antochien, der im ersten Jh. nach Christus lebte. Er schrieb an seine Gemeinde: „Nehmt Gottes Melodie in euch auf. So werdet ihr alle zusammen zu einem Chor. Durch euch ertönt das Lied Christi. Das ist das Lied, das Gott, der Vater, hört – und so erkennt er euch als die, die zu Christus ge-hören.“ Ignatius stellt sich vor, dass Gott für jeden eine Stimme, eine Lebensmelodie hat.

Neue Tonlage durch die Kommunion

Die anschließenden Fürbitten wurden abwechselnd von den Kommunionkindern vorgetragen. Unter den Klängen des Liedes „Jesus christ, you are my life“, wie alle Gesänge wunderbar dargeboten von der Jugendband der Pfarrei unter Leitung von Gemeindereferentin Barbara Iberer mit tatkräftiger Unterstützung von Kirchenmusiker Stefan Seyfried, konnten die Kinder endlich die lang ersehnte Erstkommunion empfangen. Die Demut war allen Kinder sichtlich ins Gesicht geschrieben, während sie die Kommunion verkosten durften. Im Danklied zum Schluss „Wer glaubt ist nie allein“, wurde der Leitgedanke dieser Kommunion zum Hoffnungszeichen für alle Gläubigen gesungen. Beim Dankgottesdienst am späten Nachmittag, waren endlich alle Kinder gemeinsam in der Kirche, um diesen wunderschönen Tag abzurunden. Glücklich, zufrieden und voller Dank mit einer neuen „Tonlage“ verabschiedeten sich die Kinder mit einem Foto, am vor einiger Zeit gepflanzten „Amberbaum“ vor der Kirche.

Kommunionkinder 2020

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top